Aktuelles

- Ein Abendgottesdienst am Musikpavillon Bostalsee -

In diesem Jahr wird im August mittwochs an drei Abenden um 19 Uhr am Musikpavillon wieder ein abendlicher Seegottesdienst stattfinden (11.08, 18.08., 25.08.21)

Dieses „Abendlob am See“ ist eine Wort-Gottes-Feier, die inhaltlich von Ehrenamtlichen der Pfarreiengemeinschaft Bostalsee gestaltet wird - in Zusammenarbeit mit Carola Fleck, Pastoralreferentin im Dekanat St. Wendel.

Musikalisch werden auch in diesem Jahr wieder verschiedene Gruppen die Gottesdienste bereichern, pandemiebedingt in kleineren Besetzungen.
Das „Abendlob am See“ möchte eine Einladung sein, aus dem Alltag herauszutreten, um miteinander in der Natur und vor Gott ein wenig zur Ruhe zu kommen.

In diesem Jahr werden wir uns mit dem Thema: „Schaut hin!“ (Motto des ökumenischen Kirchentages 2021) befassen.

Das jeweilige Thema des Abendlobes lautet:
· „Schaut hin: Schaut auf die Schönheit der Natur!“ (11.08. / Anm. bis 07.08.)
· „Schaut hin: Schau auf Dich selbst!“ (18.08. / Anm. bis 14.08.)
· „ Schaut hin: Wo schauen wir weg?“ (25.08. / Anm. bis 21.08.)

Herzliche Einladung insbesondere zu unserem ökumenischen „Abendlob am See“ am Mittwoch, 18. August. Es wird mitgestaltet von Pfr. Manfred Keip (Kirchenkreis Obere Nahe).

Pandemiebedingt ist eine telefonische Anmeldung zu diesen Veranstaltungen nötig (Tel.: 0151-74510933). Zur besseren Planung wird um frühzeitige Anmeldung bis vier Tage vor dem jeweiligen Abendlob gebeten. An den jeweiligen Terminen gilt die dann aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Bei Regen findet das Abendlob in der katholischen Kirche in Bosen statt. Dort sind 35 Plätze vorhanden.

 

In der Zeit vom 12.07.-08.08.2021 befindet sich unser Pfarrverwalter Pastor Wilhelm Reichardt in Urlaub.

In dringenden seelsorglichen Angelegenheiten wenden Sie sich in dieser Zeit bitte an Pastor Axel Feldmann

unter folgender Telefonnummer: 0151 - 606 665 10.

Wir suchen für die Kirchengemeinden Gonnesweiler, Sötern, Türkismühle, Neunkirchen/Nahe und Bosen immer noch engagierte Frauen und Männer die sich vorstellen können, den Dienst als Küster/in zu übernehmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarrbüro in Neunkirchen/Nahe, Tel. 06852-496. Dort erhalten Sie nähere Informationen zu Art und Umfang der Tätigkeit.